Referenzen

Zu Persönlichkeitstypen:

Zu „Identität":

Identität halbtags:

Zum Thema „Konflikte":

Und zur „Online-EP":

Feedbacks zu eintägigen bis einwöchigen Seminaren:

"Herr Kai Ludwigs führt als Kooperationspartner seit 2007 erlebnispädagogische Bildungsseminare für TeilnehmerInnen des Freiwilligen Sozialen Jahres beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Bayern durch. Seine langjährige Erfahrung als Erlebnispädagoge sowie mit der Zielgruppe der Freiwilligen spiegelt sich in einem professionellen und nachhaltigen Seminarangebot wider. Ziel des „erlebnispädagogischen Seminars für FSJ’ler“ ist es die Gruppe von Freiwilligen -die zum Zeitpunkt der Veranstaltung bereits 2-3 Seminarwochen (je 5 Tage) gemeinsam erlebt haben- in ihrer Teamfähigkeit zu stärken. Eigene Grenzen kennen lernen, Selbsterfahrung, Förderung des Konfliktmanagements und Stärkung der eigenen Persönlichkeitsentwicklung stehen hierbei im Vordergrund. Herr Ludwigs agiert zusammen mit der pädagogischen Gruppenleitung der FSJ-Gruppe und seinen Praktikanten als Team. Durch diese Kompetenzsynergien, ist die Gruppe optimal betreut. Das Programm und die Durchführung der erlebnispädagogischen Elemente liegen ganz in der Hand von Herrn Ludwigs. Für die Betreuung der Gruppe und die nachhaltige Entwicklung der Erfahrungen über das Seminar hinaus ist die Gruppenleitung zuständig. Beide Bereiche greifen ineinander und werden durch die implementierte Zusammenarbeit und den regen Austausch von Herrn Ludwigs und der Gruppenleitung sowohl prozess- als auch situationsorientiert an die jeweilige Gruppe angepasst. Er leitete Seminare methodisch anspruchsvoll und kreativ. Hierbei ist vor allem Herr Ludwigs breite Angebotspalette (Erfahrungen in der Höhle, auf dem Wasser, im Hochseilgarten, beim Klettern, im unmittelbaren Umfeld…) und Methodenvielfalt (Problemlösungsaufgaben, Kooperationsübungen, Konstruktionsaufgaben, Vertrauensübungen, Selbsterfahrungsübungen,…) sowie Theorieinputs ( Thoman-Rieman-Persönlichkeitsmodell, Gruppenphasen nach Stahl,…) hervorzuheben. Durch die Kombination von diesen Erfahrungselementen und theoretisch fundiertem Hintergrundwissen ist den Teilnehmenden eine ganzheitliche Auseinandersetzung ermöglicht. Sein Umgang mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen im FSJ war von Respekt und Vertrauen geprägt. Es gelang Herrn Ludwigs immer wieder unterschiedliche Interessen zu vereinen und schwierige Gruppensituationen konstruktiv im Sinne aller Beteiligten zu gestalten. Seine fachlich fundierten Fähigkeiten kompetenter Gruppensteuerung und seine Offenheit zum Kompetenzaustausch im Team ermöglichten die Bewältigung dieses Prozesses. Herr Ludwigs bewies in seiner Arbeit großes Engagement, Flexibilität und Kreativität. Aufgrund seiner sehr guten fachlichen Kenntnisse und Fertigkeiten erfüllte er seinen Auftrag kompetent, strukturiert und stets zu unserer vollsten Zufriedenheit. Aufgrund dieser Erfahrung empfehle ich die Zusammenarbeit mit Herrn Kai Ludwigs. Für die gelungenen Seminare danke ich ihm und strebe auch weiterhin eine enge Kooperation mit ihm und Baltic Team Projekte an". 
(München, Sofie Engl Dipl. Sozialpädagogin (FH)) 


"Während der FSJ-Seminarwoche "Erlebnispädagogik" habe ich Kai Ludwigs als einen offenen, kompetenten und sympathischen Trainer erlebt, der sehr gruppenorientiert arbeitet. Sein Programm passte er stets auf die jeweilige Gruppensituation an und wählte jede Übung gezielt aus. Seine ruhige, gelassene und souveräne Art half den Freiwilligen eigene Ängste zu überwinden und Neues auszuprobieren. Besonders gut fand ich das ausgewogene Verhältnis zwischen "Theorie" und Praxis. So lernten die Freiwilligen nicht nur anhand von Kooperationsübungen, im Hochseilgarten, im Kanu und in der Höhle ihre Stärken und Grenzen kennen, sondern erfuhren auch viel über Kommunikation, Feedback und Persönlichkeitsmodelle. Die intensiven und persönlichen Übungen und Reflexionen brachten die Freiwilligen zum Nachdenken über ihr eigenes Verhalten und verschärften ihren Blick für Andere. Gemeinsam Erfolge zu erleben und Ziele zu erreichen stärkte sie als Gruppe. Selbst einige Wochen später - während eines anderes Seminars - berichteten sie über viele Erfahrungen und über ihre Gedanken z.B. bezüglich des in der Woche vorgestellten Persönlichkeitsmodells. Viele waren stolz auf sich Unbekanntes ausprobiert und gemeistert zu haben. Einer von ihnen sagte: "Allein für dieses Seminar hat es sich gelohnt, dass ich ein FSJ gemacht habe." Hervorzuheben ist also nicht nur der Spaß, den die Freiwilligen während der Woche hatten, sondern auch die Nachhaltigkeit ihrer Erfahrungen. Die Wochen haben allen Freiwilligen super gefallen und bleiben in positiver Erinnerung. Ich als Gruppenleitung habe mich in der Zusammenarbeit mit Kai sehr wohl gefühlt. Schon im Vorfeld liefen alle Absprachen sehr unkompliziert und zuverlässig und auch während der Woche war ein enger Austausch stets gegeben. Ich konnte viele bereichernde Erfahrungen für mich persönlich und beruflich mitnehmen und von seiner Art als Trainer lernen. Auch meine Kolleginnen, die zum Teil schon seit einigen Jahren sehr gut mit Kai zusammenarbeiten, sind alle sehr begeistert von seiner fachlichen und persönlichen Art als Erlebnispädagoge. Auch sie werden mit ihrer nächsten FSJ Gruppe wieder mit ihm nach Kehlheim fahren. Ich bedanke mich ganz herzlich - auch im Namen meiner Kolleginnen - bei Kai Ludwigs für die wirklich gelungenen Seminare und freue mich schon sehr auf unsere nächsten Wochen!" 
(Dorothee Eggers FSJ Gruppenleitung)


"Seit 2008 kenne ich Kai Ludwigs und vielseitiges erlebnispädagogisches Angebot, das mich und die Gruppe an TeilnehmerInnen im Freiwilligen Sozialen Jahr, die ich begleite stets aufs Neue begeistert. Die Ausgewogenheit von Praxis und Theorie, sowie der Transfer ins Alltagssituationen wie Arbeitsleben, Familie usw. überzeugen mich, das die gemachten Erfahrungen nicht nur "Abenteuer" sind, sondern den Jugendlichen und jungen Menschen auch nachhaltige Lernerfahrungen machen und ihre Persönlichkeiten ( oder persönlichen Kompetenzen) gestärkt werden. Ein wesentlicher Punkt im FSJ!Fachliche und persönliche Kompetenz, viel Humor und ein breites Methodenspektrum, sowie die Bereitschaft mit mir als FSJ-Gruppenleitung das Programm individuell auf die Gruppe abzustimmen, veranlassen mich zum vierten mal bei Baltic Team Projekte zu buchen. Ich freue mich darauf!" 
(Sabine Kelkel (Dipl. Sozialpädagogin)) 



Und eine Rückmeldung aus einem Training mit FSJ'lern: 

"Lernen mal anders! Wie kommuniziere ich gut mit anderen, wie lerne ich richtig streiten, was bedeutet Feedback und was hat das alles mit einem Eisberg zu tun? Das alles und noch viel mehr haben die Freiwilligen in einer Woche Erlebnispädagogik mit euch gelernt. In Kooperationsübungen, im Hochseilgarten, im Kanu und in der Höhle konnten die TeilnehmerInnen ihre Stärken erkennen, über ihre Grenzen gehen, gemeinsam Erfolge erleben und Ziele erreichen. Dies war nur durch die kompetente und sympathische Anleitung möglich. Auch wenn es nicht mehr weiter ging, hattet ihr immer die richtigen Worte. Die Mischung aus Theorie und Praxis fand ich sehr gelungen. Ich als Leitung fühlte mich sehr wohl, da das Programm und die Zielsetzung im Vorfeld abgesprochen wurden und ein regelmäßiger Austausch während der Woche stattfand. Die Wochen waren immer ein voller Erfolg, die Rückmeldungen der Freiwilligen toll, auch wenn es mal regnete. Manche wussten gar nicht, was für Durchhaltevermögen sie haben. Bei euch konnten viele über sich hinaus wachsen und dafür danke ich euch, auch für die gute Zusammenarbeit!" 
Marion Fuchs,(Gruppenleitung für das Freiwillige Soziale Jahr, Paritätischer Wohlfahrtsverband) 

Von einem Mannschafts-Teamtraining: 

"Gemeinsam Grenzen erleben und mit neuer Stärke in Zukunft Die Damenfußballmannschaft des FC Forstern ging in der Saisonvorbeitung einen neuen Weg und absolvierte ein 2 tägiges Outdoorwochenende. Unter der hervorragenden Leitung von Kai wurde unsere Teamfähigkeit neu entwickelt. In den Gruppensitzungen konnten unter dieser professionellen Leitung, Probleme, ängste und neue Ziele sehr gut besprochen und analysiert werden. Es waren sehr offene und informative Gespräche. Im Hochseilgarten und bei weiteren Aktionen wurde das Gruppengefühl neu gestärkt und jede Einzelne konnte ihre Grenzen austesten. Wir gehen daher mit dem Motto "Nur gemeinsam sind wir Stark" in eine hoffentlich erfolgreiche Saison." 
Die Damen des FC Forstern und der Trainer sagen Danke

Über eine einwöchige erlebnispädagogische Fortbildung:

"Es war inhaltlich und technisch einwandfrei. Die Qualität der Fortbildung und die Kompetenz des Referenten war optimal. Ich würde mir wünschen, dass in anderen Fortbildungen genau so viel Wert auf die Anwendbarkeit und den Nutzen in der Arbeit gelegt wird.
Ein weiterer zentraler Punkt waren für mich die sehr intensiven und persönlichen Übungen und Reflexionen. Nicht nur die klassischen erlebnispädagogischen und gruppendynamischen Übungen, sondern diese gezielten und detaillierten Aufgaben, die sehr viel Erfahrung und Sensibilität des Referenten voraussetzen.
Ich gebe in allen Kategorien die Note eins."
(A. Lindinger, Leiter eines Jugendzentrums in Regensburg)

Weitere Stimmen zu von uns durchgeführten Fortbildungen:
"Ich wünsche mir für die nächste Fortbildung, dass sie ebenso aufrüttelnd wird, mit einem genauso gelungenen Mix kompetenter Vermittlung pädagogischer Kenntnisse und technischer Souveränität."
(G.W., Halle)

"Die Fortbildung unterscheidet sich stark von anderen. Gut, dass ich sie mitgemacht habe. Die Qualität und die Kompetenz des Referenten beurteile ich mit eins."
(W.S., Berlin)

"Die Vermittlung von Praxis und Theorie war bemerkenswert. Die Fortbildung war sowohl für meine Arbeit im Team als auch für mich persönlich wichtig."
(C.F., Bremen)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Baltic Teamprojekte

Hier finden Sie uns

Baltic Teamprojekte
Bonifatiusweg 40
93049 Regensburg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0941 - 307 420 28

oder

0160 - 982 866 93

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.